Ohrakupunktur (Auriculo-Therapie)

 

Der französische Arzt Paul Nogier, der Entwickler der Ohrakupunktur, ging davon aus, dass sich am Ohr die Reflexzonen aller Körperorgane befinden. Diese sind so angeordnet, dass sie dem Bild eines auf dem Kopf stehenden Embryos entsprechen.

Durch das Setzen von Akupunkturnadeln an entsprechenden Punkten werden die damit zusammenhängenden Organe reflexartig beeinflusst und körperliche sowie seelische Fehlsteuerungen reguliert.

Behandelt werden viele Arten von akuten Schmerzzuständen wie Gelenk-, Kopf- oder Rheumaschmerzen, aber auch Allergien, chronische Hauterkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Angststörungen, Suchterkrankungen, u.v.m.. 

In meiner Praxis benutze ich ausschließlich sterile Einmalnadeln, womit das Risiko einer evtl. Infektion ausgeschlossen ist. Eine Alternative für schmerzempfindliche Patienten sind kleine Samenkügelchen, welche mit einem Pflaster auf die Haut geklebt werden, die einen ähnlich starken Heilimpuls bewirken.